Neuer Leitfaden ist da!

Mit Semesterbeginn ist der „Studienleitfaden Geschichtswissenschaft“ in überarbeiteter, nunmehr 6. Auflage erschienen. Der Leitfaden ist sowohl online als auch in gedruckter Form erhältlich. Das gedruckte Exemplar können Sie für 3 Euro bei unserer Institutssekretärin Frau Fokke (Büro: GW 2, B2812) erwerben.

Aufsatzpreis des VHD für Rebekka von Mallinckrodt

Der Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V. (VHD) zeichnete auf dem diesjährigen Historikertag in Münster zwei herausragende wissenschaftliche Aufsätze der Epochen der Alten Geschichte und der Frühen Neuzeit aus. Den Preis für den besten Aufsatz aus der Epoche der Frühen Neuzeit erhielt Rebekka von Mallinckrodt, Professorin für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Bremen, für Ihren Aufsatz „Verhandelte (Un-)Freiheit. Sklaverei, Leibeigenschaft und innereuropäischer Wissenstransfer am Ausgang des 18. Jahrhunderts“. Der Aufsatz ist 2017 in Geschichte und Gesellschaft erschienen. Herzlichen Glückwunsch!

Neuzeit-Kolloquium im Wintersemester 2018

Das Forschungskolloquium zur Neuzeit startet in eine neue Runde! Die von Prof. Rebekka v. Mallinckrodt (Frühe Neuzeit), Prof. Ruth Schilling (Deutsches Schifffahrtsmuseum) und Talip Törun organisierte Vortragsreihe findet regelmäßig mittwochs, 16-18 Uhr, im FVG, Raum M2010 statt. Sie bietet Studierenden und interessierter Öffentlichkeit die Gelegenheit, laufende Forschungsarbeiten kennenzulernen und zu diskutieren. Den Auftakt macht am 24. Oktober Carl Haarnack (Amsterdam), der über „Der Pflanzer von Paramaribo – German Slave Owners in Suriname (1700-1830)“ sprechen wird. Das vollständige Programm finden Sie hier. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!